Strategieplanung: Mit Weitblick zum Erfolg

Strategieplanung: Mit Weitblick zum Erfolg

Thema: Strategieplanung Hotellerie und Gastronomie

Die Ausgangslage:

Die Banken sind unserer Branche nicht sehr wohlgesonnen. Finanzierungen, Investitionen und Erweiterungen werden daher zunehmend schwieriger. Man traut demnach den Inhabern und Neugründern unserer Branche einfach zu wenig zu. Corona hat diese Einstellung zudem noch verstärkt.

Aber es gibt einen weiteren wichtigen Grund für diese Mißtrauen:

In vielen gastronomischen Betrieben finden wir keine fortwährende Unternehmensplanung vor.

  • Warum ist das so?
  • Weil die Inhaber keine Lust oder Zeit haben?
  • Oder weil der Steuerberater sich zu wenig kümmert?
  • Ist die Beschäftigung mit den Zahlen zu kompliziert und zeitaufwändig?
  • Oder sieht das Ergebnis der BWA fast immer schlechter aus als der Kontostand?

Strategieplanung Hotellerie und Gastronomie: Ein Schiff braucht eine Seekarte und einen Kompass um zur nächsten Insel zu gelangen.

Und für den Hausbau braucht man einen Bauplan.

Für die Gründung eines neuen Unternehmens benötigt man folglich einen Businessplan.

Aber dann hört es oftmals mit der Planung auf. Was braucht man im laufenden Betrieb?

Eine BWA oder Bilanz sind eine Betrachtung der Vergangenheit und genügen auf jeden Fall daher nicht.

Es fehlt somit die tragende Säule der Unternehmenssteuerung: eine Strategie- und Budgetplanung!

Ohne diese besteht kein Überblick über die Einnahmen und keine optimale Kontrolle der Ausgaben. Eine permanente Verunsicherung des Inhabers und seiner Familie sind die Folge.

Unsere Lösungsansätze für langfristigen betriebswirtschaftlichen Erfolg und finanzielle Sicherheit sind wie folgt:

  • Gemeinsam mit Ihnen bauen wir somit eine Umsatz-Budgetplanung auf. Umsatzbereiche zudem untergliedert in a-la-carte-Geschäft, Bankett, Zimmervermietung etc. Das schafft Transparenz und eröffnet Steuerungsmöglichkeiten.
  • Wir bauen eine Kosten-Budgetplanung mit Ihnen auf: Budgets für Personal-, Wareneinsatz, Marketing sowie Investitionen usw.
  • Außerdem entwickeln wir eine Rentabilitäts- bzw. Liquiditätsvorschau mit mtl. Soll / Ist-Vergleich.
  • Ergänzung mit der Jahresmarketingplanung (die zu planenden Aktivitäten vor Ostern, Spargel, Weihnachten etc. können nicht demzufolge mehr überraschen).
  • Exakte – auch saisonale – Zimmerpreiskalkulation
  • Optimaler Wareneinsatz und Rentabilität im F+B-Bereich
  • Professionelles Zimmer-Kategorien-Management
  • Perfektes Yield-Management = deutliche Ertragssteigerung in der Hotellerie

Weitere notwendige Gedanken zum Thema Strategieplanung Hotellerie und Gastronomie: