Wie sieht die Zukunft von Instagram aus? Bleibt die Plattform eine reine Bilder-App!?

Wie sieht die Zukunft von Instagram aus? Bleibt die Plattform eine reine Bilder-App!?

Nutzer und Beobachter fragen sich das seit längerer Zeit. Die Bilderflut könnte eingedämmt, oder besser, ergänzt und eingerahmt werden. Wer Marc Zuckerberg kennt, der kann sich nicht vorstellen, dass es da nicht schon längst eine Instagram Marketing Strategie gibt. Doch wie kann diese aussehen? Man kann es aktuell nur mutmaßen. Die Entwicklungen von Instagram der letzten Jahre geben aber mögliche Perspektiven für die Zukunft.

Die Instagram Marketing Strategie setzt auf Unterhaltung

Bilder sprechen lassen – das verbinden viele immer noch mit Instagram als gewissermaßen Nachzügler am Markt der Social Media Plattformen und im Vergleich zu Facebook und Co. Aber auch mit der Chance, aus den Fehlern der Mitbewerber und gesellschaftlichen Trends zu lernen, das Feld dann von hinten aufzurollen.

Man hat bei Instagram klar erkannt, dass bewegte Bilder, vor allem Full Screen Videos, Nutzer binden kann. Das bringt zunächst und primär ein intensives Erlebnis. Und an dem Punkt ist es kein Zufall, dass man an Tik Tok denken muss. Daneben wird die Instagram Marketing Strategie als ernst zu nehmende Konkurrenz auch YouTube beachten.

Erste Veränderungen am Feed lassen ebenfalls erkennen, dass die Motivation diesem zu folgen zukünftig stärker am Interessenten orientiert sein soll. Es werden auch Beiträge, deren Accounts die User noch gar nicht folgen, in den Feed eingebunden. Der Follower-Aspekt nimmt also ab. Die schon integrierten Suggested Post sollen jetzt somit im Feed einen Platz zugewiesen bekommen. Das alles wird aber nur zu gewünschten Ergebnissen führen, wenn diese Instagram Marketing Strategie die Instagram Gemeinde stärkt und mitnimmt.

Instagram Community is King

Bereits seit 2018 ist der verstärkte Support für eine Community an veränderten Funktionen zu beobachten. Die Kommunikation wird gefördert: Man kann durch Status-Anzeiger sehen, wer online ist und folglich wann. Ebenso sind jetzt Fragen an die Followers möglich. Und zusätzlich wird das Reposten und Taggen, bei Instagram Mentions, leichter gemacht.

Doch auch dem Schutz für die Community wurde mehr Aufmerksamkeit gegeben: Die ungeliebten Stalker und Mobber, auffällig durch unangemessenes Verhalten, lassen sich jetzt viel leichter melden.


In dieser Phase wird Zuckerbergs Instagram Marketing Strategie als Gesamtkonzept richtig deutlich: Er hat seine Apps nicht aus Sammlerleidenschaft kreiert oder gekauft, er verbindet sie zunehmend miteinander. GFFs werden erneut supportet, im Instagram-Algorithmus sind GPS-Daten richtig smart eingebunden, Emojis gehen locker von den Smartphone-Tasten, eine Story auf Instagram ist mit zwei Klicks zum WhatsApp-Status geworden. Eine echte Meta-Strategie!

Die Experimentierphase einer neuen Instagram Marketing Strategie ist in vollem Gange. Instagram ist in den Jahren erstaunlich organisch gewachsen, das will man sich nicht durch Hauruck-Aktivismus zerstören. Änderungen und Synergie brauchen Zeit. Instagram will auch gar nicht alles geheim halten. Denn regelmäßig sollen die Nutzer zu Änderungen und ihren Hintergründen informieren. Aber erfahren wir wirklich schon bald mehr?

Die Instagram Zukunft – zwischen Fast-Realität und Kaffeesatz

Was mal im Großen kommen soll, wird bereits im kleinen und ausgewählten Kreise angeteasert: So ein neues Layout, das wie bei einem Adventskalender die Schokolädchen attraktive Hashtags dezent fein verbirgt.


Auch die KI ist mit am Ball: Weiterentwickelte Bilderkennung macht es möglich, dass Instagram viele Posts mit eigenen Tags garnieren kann, die einem vermuteten Bildinhalt entsprechen. Welch spannendes Erleben beim Suchen und Finden steht uns da bevor!?

Der schon erwähnte optische Push wird durch ITGV gestützt für komplexe Videos und Liveperformance. Da zielt die Instagram Marketing Strategie nicht nur auf Nutzer, sondern fasst auch Gewinne und Business-Kunden ins Auge: Dazu gehören Augmented Reality AR und 360-Grad-Fotos. Je besser die Handys werden, um so hochauflösender können Videos und Fotos zukünftig sein. Das schreit nach schnellerer Datenübertragung, die das brillant möglich machen wird.

Im erwähnten Jahr 2018 hatte man schon eine Milliarde monatliche Nutzer am Start. Ebenso wichtig die Nutzungsdauer: Der durchschnittliche User nutzt Instagram eine halbe Stunde täglich. Und gerade Instagram übertrifft stets Prognosen.

Und so ist man mit der Instagram Marketing Strategie finanziell und technologisch demnach auf alles gefasst, was die Konkurrenz in Zukunft so aus dem Hut ziehen könnte.

Instagram Marketing Strategie – ein Ausblick

Deutlich wurde aus dem Gesagten, dass es Zuckerberg bei der Anpassung von Instagram um eine Gesamtstrategie geht. Schaut man in die USA, ist dort mit dem aktuellen Konzept Pinterest der Hauptkonkurrent von Instagram. Das kann man in Deutschland und auch Europa so nicht beobachten. Denn Pinterest ist bei uns nur in Randbereichen und fast auf keinem Smartphone zu finden.

Mit Facebook gibt es, wie erwähnt, ein vergleichbares Konkurrenzprodukt im eigenen Haus. Die Kunst liegt dann immer darin, zwei eigene Plattformen so unterscheidbar zu machen, dass sie auch nebeneinander existieren können.

Im Idealfall profitieren sie auf synergetischer Eben sogar voneinander. Zuckerberg ist das mit Messenger und WhatsApp bereits einmal gelungen.

Ein ganz wertvoller Aspekt von Instagram ist, dass die Plattform bislang frei von Skandalen ist. Dies spielt in der Gunst und Bewertung eine aktuell herausragende Rolle. Die Platzierung am Markt als Lifestyle- und Bilderdienst ist in Deutschland sehr solide.

Die wirtschaftliche Situation von Instagram ist nur schätzbar: Umsätze und Gewinne werden nur für das Gesamtunternehmen Meta (früher Facebook) ausgewiesen. Nach Schätzungen fuhr Instagram 2020 ein Viertel der Gesamteinkünfte ein. Darauf kann man vertrauen und aufbauen.

Instagram scheint aktuell das Lebensgefühl jüngerer Menschen im Vergleich zu anderen Social-Media-Channels am besten zu erfassen. Kapital und Technologie ist ausreichend vorhanden, um technische Entwicklungen mitzugehen. Mehr noch: Es ist zu erwarten, das Instagram Trendsetter sein und bleiben wird.


Fazit: Wer privat oder auch beruflich von der Instagram Marketing Strategie profitieren will, sollte sich spätestens jetzt mit den Instagram Tools und den Perspektiven vertraut machen.

Instagram Business - das sollten Sie wissen. Auch: Die Instagram Marketing Strategie.

Profitieren Sie von unseren Experten: Top Leistungspaket für professionelles Onlinemarketing

 

Bild: pixabay.com

 

Lese-Tipp: Erfolgreich mit Pinterest: Die besten Tipps für Hoteliers und Gastronomen